Reden

Fundraising? Vom Seminar der Fundraisingakademie

„Einführung in das professionelle Fundraising: Wie Sie Spender und Sponsoren für Ihre gute Sache gewinnen“, 11. Juni, Berlin – ein Bericht

9:30 ging es los in kleiner Runde. Fundrasing zu deutsch „Mittelbeschaffung“ hat nichts mehr mit dem zu tun, was vielleicht früher mit dem Wort in Verbindung gebracht wurde. Geldeintreiber! Heute kann man ohne Fundraising als Non-Profit-Organisation gar nicht mehr überleben. Fundraiserinnen und Fundraiser organisieren Mittel für die Projekte der Non-Profit-Organisationen, die der Gesellschaft wiederum zugute kommen. 

Das ist natürlich interessant für unsere Arbeit und unseren Kunden, die wir beraten. Da, wo professionelles Fundraising und professionelles Kommunikationsdesign sowie die textliche Ansprache sich die Hand geben. Also eine Wissensbereicherung für uns, die wir gerne in Zukunft mit unseren Kunden teilen.

Das Seminar bietet einen interessanten Einblick in das Fundraising und in die Tatsache, dass es alles andere als einfach ist. Man braucht nicht nur ein gesundes Selbstbewusstsein, sondern auch feste Strukturen in der Non-Profit-Organisation. Dazu eine klare Positionierung, Ziele und Visionen, die in kleinen durchdachten Schritten erreicht werden können. Weiterhin kommen verschiedene Methoden und Ansprachen zum Einsatz, je nach Zielgruppen und Hardfacts, die man wissen muss, um Erfolg zu haben, also Mittel zu bekommen.

Dank Bettina Charlotte Hoffmann und der Fundraisingakademie habe ich nun einen Gesamtüberblick zum Thema. Besonders zu den Punkten, wo Kommunikation und Fundraising nur in der professionellsten Ausführung erfolgreich sein können. Denn halbgares Marketing und eine halbherzige Mittelbeschaffung können nicht zum Ziel führen.