Monate: November 2019

Stichwort: Licht

Bei uns werden die Tage immer kürzer. Seit der Zeitumstellung ist das noch spürbarer. Also haben wir uns gefragt, ob es auch Stiftungen gibt, die sich für mehr Licht einsetzen? Natürlich gibt es die. Allerdings ist es ein Riesenunterschied, ob „Licht“ im übertragenen Sinne von Hoffnung. Oder im realen Sinn, von Helligkeit. Eine Stiftung, die sich für sehr reales Licht einsetzt, ist „Solar Aid“. Und wer sich fragt, warum man Licht spenden sollte, findet bei SolarAid ziemlich spannende Antworten. Wenn man so will, könnte man die Stiftung Solarenergie als deutsches Pendant zu SolarAid bezeichnen. Auch hier werden die Gründe sehr fassbar gemacht. Bei all diesen Gründen wird deutlich, wie selbstverständlich es für uns ist, auf einen Lichtschalter zu drücken – zu jeder Jahreszeit. Und es gibt Ort, da gibt es eben kein günstiges Licht und nur geringe Chancen, die Tage zu verlängern.

Wort des Monats November: Buch

Dies Wort führt unmittelbar in die heidnische Zeit. Buch ist ein großes und dabei doch so kurzes Wort. Seine sprachlichen Wurzeln liegen mit hoher Wahrscheinlichkeit in der Buche. Denn ihr Holz war besonders gut geeignet, Schrift hinein zu ritzen. Das Buch als Grundlage für Schrift, zugespitzt gesagt: die Voraussetzung um überhaupt etwas Bleibendes zu äußern, „festzuhalten“. Früher waren es mehrere Tafeln, hölzerne Bretter, die zusammen gehalten wurden als ein Buch. Später waren es mehrere Blätter. Und damit bedeutet Buch auch zugleich Einheit, ein in sich geschlossenes, für sich stehendes. Daher das „Buch der Bücher“ – die Bibel, in der mehrere Bucheinheiten zusammen gefasst sind. Und daher auch die Zusammensetzungen mit denen man teilweise noch heute den Inhalt und Sinn von Büchern auf den Punkt bringt: das Bilderbuch zum Anschauen, das Gesangbuch für Lieder, das Kochbuch mit Rezepten, das Tagebuch für die täglichen Ereignisse … Das Bleibende und Dauerhafte macht auch oder gerade heute die Faszination des Buches aus. Das Sprichwort sagt es als guten Rat: Alte Bücher und Freunde soll man wert halten. Wikipedia sagt …